Was ist Kryptowährung: Ein Leitfaden für Anfänger über PayBack LTD

Die südkoreanische Netflix-Serie “Squid Game” wurde im September 2021 veröffentlicht, und Krypto-Betrüger nutzten den Trend der Serie, um ahnungslose Investoren auszunehmen.

Die Geschichte hinter dem neuesten Krypto auf dem Block 

Die Kryptowährung SQUID kam Ende Oktober 2021 auf den Markt und wurde als eine “Play-to-Earn”-Kryptowährung vermarktet. Das bedeutet, dass Anleger Krypto-Token kaufen und sie in Online-Spielen verwenden können, um mehr Token zu verdienen, die theoretisch gegen andere Kryptowährungen oder echtes Geld gehandelt werden können. Dies war bei SQUID nicht ganz der Fall.

Die Macher von SQUID behaupteten, dass Investoren die Kryptowährung in einem Spiel verwenden können, das von der Netflix-Serie inspiriert war, ein Spiel, das noch nicht live war. Mit dem ganzen Hype, der sich darum rankte, schoss der Wert von SQUID in weniger als einer Woche von etwa 1 Cent auf fast 2.900 Dollar hoch.

Es dauerte jedoch nicht lange, bis die Anleger feststellen, dass sie die gekauften Token nicht verkaufen konnten, und die Plattform schaltete alle Handelsaktivitäten vollständig ab – die Betrüger hatten sich mit etwa 3,38 Millionen Dollar an Geldern davon gemacht, und die Kryptowährung verlor sofort 99,99 % ihres Wertes.

Diese Art von Krypto-Betrug ist als “Rug Pull” bekannt. Sie werden auf der Website von PayBack Ltd. sehr gut erklärt, um die Menschen zu informieren. Bei dieser Art von Betrug werben die Entwickler von Kryptowährungen stark für sie, warten, bis die Preise stark aufgebläht sind, ziehen sich dann plötzlich zurück und nehmen das gesamte investierte Geld mit, so dass die betrogenen Anleger auf dem Trockenen sitzen

Rote Fahnen, die hätten erkannt werden müssen

Das größte Warnsignal für die vom Squid-Game inspirierte Kryptowährung war, dass man die Tokens nach dem Kauf nicht verkaufen konnte. Dies ist ziemlich offensichtlich, aber die meisten Anleger haben es erst bemerkt, nachdem sie bereits in SQUID investiert hatten.
Ein weiteres Warnsignal, das die Anleger vor dem Kauf von SQUID-Token auf einen möglichen Betrug hätte hinweisen sollen, war die Website des Projekts. Sie war voll von Rechtschreib- und Grammatikfehlern, was darauf hindeutete, dass sie schnell und ohne Liebe zum Detail zusammengestellt worden war.
Außerdem erlaubte der Telegram-Kanal des gefälschten Unternehmens keine Kommentare von außen, und das Twitter-Konto erlaubte keine Antworten auf Beiträge. Dies waren beides Anzeichen dafür, dass die SQUID-Entwickler etwas zu verbergen hatten.

 Haben die Investoren ihre Lektion gelernt?

Das Problem im Krypto Bereich ist, dass es sehr schwer ist, zwischen legitimen und betrügerischen Kryptowährungen zu unterscheiden, und dass es keine zentrale Behörde gibt, die Kryptowährungen reguliert, um Betrüger auszusortieren. 

Solange es also Menschen gibt, die bereit sind, ihr Vertrauen und ihr Geld in den Kryptomarkt zu stecken, wird es immer Gelegenheiten für Betrüger geben, Investoren mit gefälschten Kryptowährungen und Trickbetrügereien wie dem Squid Game-Token-Betrug zu übervorteilen.

Vielleicht bringen Geschichten wie diese die Anleger dazu, zweimal nachzudenken, wenn sie das nächste Mal in eine neue Kryptowährung investieren wollen. Aber egal was passiert, man geht immer ein Risiko ein, wenn man Geld in irgendeine Art von Kryptowährung investiert. Es wird also wahrscheinlich immer Anleger geben, die bereit sind, große Risiken einzugehen, in der Hoffnung, durch Investitionen in Token, die sich als Betrug herausstellen könnten, schnell große Gewinne zu erzielen.

Wie man gefälschte Kryptowährungen erkennt 

Betrüger nutzen gerne die Popkultur, um Investoren für ihre gefälschten Kryptowährungen zu gewinnen. Sie kreieren sogenannte “Meme-Token”, die sich auf beliebte Meme, Shows und andere aktuelle kulturelle Hits stützen, um einen Hype aufzubauen und Investitionen zu erhalten, und verschwinden dann mit dem Geld.

So gab es vor kurzem einen weiteren Betrug, bei dem die Betrüger einen von Disneys The Mandalorian inspirierten Mando-Token erstellten und ihn mit Bildern aus der beliebten Serie vermarkteten. Es gibt auch eine Marvel-Marke, die von Marvel Comics inspiriert ist, bei der es sich wahrscheinlich um einen Betrug handelt.

Das soll nicht heißen, dass alle von der Popkultur inspirierten Token zwangsläufig Betrug sind oder dass es nicht auch andere Arten von Betrugs-Token gibt, aber man sollte sich dessen bewusst sein.

Natürlich ist die größte rote Flagge, die wir bereits erwähnt haben, wenn Sie nicht in der Lage sind, eine Kryptowährung zu verkaufen, in die Sie investiert haben. Wenn Sie erwägen, einen neuen Token zu kaufen, recherchieren Sie zunächst, um herauszufinden, welche Erfahrungen andere Personen, die ihn bereits gekauft haben, mit dem Verkauf gemacht haben.

Wenn Krypto-Unternehmen ihre Kommentare und Antworten in den sozialen Medien ausgeschaltet haben, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass sie versuchen, es schwieriger zu machen, herauszufinden, ob die Kryptowährung legitim ist oder nicht, also denken Sie zweimal darüber nach, in ein Token-Unternehmen zu investieren, dass Kommentare von außen in den sozialen Medien nicht zulässt.

Wie Sie Ihr Geld von einem Krypto-Betrug zurückbekommen

 Wenn Sie einem Cryptocurrency-Betrug zum Opfer gefallen sind, ist noch nicht alles verloren. Es gibt Möglichkeiten, Ihr Geld von Betrügern zurück zu bekommen, selbst wenn es scheint, dass sie mit Ihrem Geld komplett verschwunden sind.

Payback LTD ist ein Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, Ihr Geld von Krypto-Betrügern und allen Arten von Online-Betrug zurückzubekommen. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie betrogen worden sind, kontaktieren Sie Payback noch heute.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*