kekova tekne turu lezbiyen porno deneme bonusu veren siteler instagram takipçi satın al Aeldra zeta yang marmaris escort bodrum escort fethiye escort ankara escort Aeldra Yang canlı bahis siteleri

Lukrative Gehälter in vielen Berufen auch ohne Studium

Man kann auch komplett ohne Studium als Einsteiger schon viel Geld verdienen. In einer Auswertung wird veranschaulicht, in welchen Ausbildungsberufen auch unter 30 Jährige Fachkräfte Top-Gehälter erzielen können.

Lohn –  wie viel ist möglich?

Grundlegend erhöht ein Studium die Chance auf ein zukünftiges hohes Gehalt, jedoch ist es auch nicht-akademischen Fachkräften möglich, schon in jungen Jahren gutes Geld zu verdienen ( Kaufmännischer verband lohn ) . In sehr vielen Fällen liegt das Gehalt sogar über dem einer akademischen Fachkraft, wie einige Studien belegen. Auf Basis von Daten der Arbeitsagentur wurde festgestellt, dass als Berufe für Fachkräfte diejenigen gelten, welche eine Duale Ausbildung voraussetzen. Eine weitere Sparte stellen die Spezialisten dar, welche sich aus den Fachkräften mit Meister-, Techniker- oder Bachelor Abschluss zusammensetzen. Die oberste Gruppe wird von den Experten mit Master, Diplom oder ähnlichem geformt.

Gehälter im hohen vierstelligen Bereich

In fünf Berufen, welche eine Fachkraft voraussetzen, liegt das mittelmäßige Gehalt im Monat bei über 4000 Euro für Vollzeitbeschäftigte. Den höchsten Lohn bekommen mit 4300 Euro die etwas jüngeren Arbeitnehmer die in der technischen Produktionsplanung beschäftigt sind. Aber auch Berufe wie zum Beispiel in der Versicherungs- oder Finanzdienstleisterbranche werden mit über 4000 Euro im Monat entlohnt. Wenn man übrigens einen Blick auf die 20 bestbezahltesten Berufe richtet, dann fällt einem auf, dass mehr als die Hälfte aus dem Metall- oder Elektrobereich kommen.

In allen diesen hoch bezahlten Berufen liegt das mittelmäßige Gehalt bei über 3500 Euro pro Monat. Zum Vergleich: in schlechter bezahlten Ausbildungsberufen liegt das Median Gehalt bei rund 2000 Euro im Monat oder sogar noch weniger. Den niedrigsten Lohn von allen Berufssparten erhalten Friseure mit circa 1.666 Euro brutto monatlich. Alle weiteren Beschäftigten, die unter 30 Jahren sind und Steuern bzw. Abgaben leisten müssen, erhalten ein Gehalt von mittelmäßig 2900 Euro pro Monat. Dazu zählen sowohl Ungelernte Arbeitnehmer als auch Akademiker.

Der lukrativste und unrentabelste Job im direkten Vergleich

Man kann zum besseren Verständnis der Thematik durchaus mal einen Vergleich zwischen der bestbezahltesten und der unrentabelsten Berufssparte ziehen. Dabei fällt einem auf, dass die höchsten Gehälter auf die Berufssparte der Technischen Produktionsplanung und -steuerung ausfallen. Beschäftigte in dieser Gruppe erhalten durchschnittlich 4307 Euro Bruttogehalt pro Monat. Im Gegensatz dazu liegt der schlechtbezahlteste Beruf im Bereich der Technischen Servicekräfte für Wartung und Instandhaltung. Arbeitnehmer in dieser Sparte bekommen ein monatliches Bruttogehalt von mittelmäßig 3515 Euro.

Sehr große Differenzen bzw. relativ große Gehaltsspannen

Die Chance auf einen guten Job bzw. ein faires Beschäftigungsverhältnis in einer bestimmten Berufssparte hängt nicht immer mit einem hohen Gehalt zusammen. Heißt also, dass man durch eine hohe Bezahlung nicht unbedingt die Voraussetzung für ein faires Beschäftigungsverhältnis geschaffen hat. Im Gegensatz fällt das Ergebnis im Bereich der 20 bestbezahltesten Berufe sehr differenziert aus. Die besten Chancen auf einen Arbeitsplatz gibt es im Bereich der Automatisierungsprozesse oder im Brandschutz. Bemerkenswert ist es zudem auch, dass die Berufssparte der Raumfahrttechnik und Finanzdienstleister einen deutlich größeren Anteil an Arbeitslosen wie offenen Stellen aufzuweisen hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

slot siteleri deneme bonusu deneme bonusu veren siteler güvenilir bahis siteleri